Martinszug

Vor nunmehr fast vierzig Jahren stellte ein Schützenbruder fest, dass es in ganz Höhscheid keinen Martinszug gab und er gezwungen war, bis nach Wuppertal zu fahren, um seinen Kindern einen Umzug bei Laternenlicht zu ermöglichen.

Ein unhaltbarer Zustand, welchem umgehend Abhilfe geschaffen werden musste. Bereits im  folgenden Jahr veranstaltete die Schützenbruderschaft am Sonntag vor dem 11.11. einen Martinszug durch den Stadtteil Höhscheid.

Der Höhscheider Martinszug ist mittlerweile zu einem festen Bestandteil im Jahresablauf des Stadtteils geworden. Nach einer kurzen Andacht zieht der Zug – natürlich angeführt von  St.Martin hoch zu Ross – einmal durch die Straßen von Höhscheid. Die Gesänge werden durch mehrere Bläser mit Trompete und Co. unterstützt.

Mit einem großen Martinsfeuer bei einem Weckmann endet der Zug auf dem Platz hinter der Kirche.

Bei gutem Wetter nehmen ca. 2.500 Menschen am Martinszug Teil. Dies und die positiven Rückmeldungen der Teilnehmer bestätigt die Arbeit und den nicht unerheblichen Aufwand, der zum Gelingen einer solchen Veranstaltung nötig ist.

Nächster Termin:

12.11.2017 – 17.00 Uhr

2015-11-08_Martingszug2015_01_Fotor_Collage

Das Martinsfeuer.

Das Martinsfeuer.